Brandschutzschilder und -zeichen

Normen und Regeln

Sicherheitszeichen, die auf Einrichtungen und Gerätschaften hinweisen, die im Brandfall wichtig sind, sind integraler Teil jedes Brandschutzkonzepts. Anbringung und Prüfung erfolgen nach DIN EN ISO 7010 und Arbeitsstättenregeln ASR A1.3 sowie ASR 2.2.

Jeder kennt Brandschutzzeichen und Brandschutzschilder. Sie weisen auf Brandmelder und Brandschutzmittel hin und bieten so im Notfall Orientierung in einer Ausnahmesituation.

Auch sie sind genormt, um größtmögliche Wiedererkennbarkeit und Einheitlichkeit zu gewährleisten. International gültig sind aktuell die nach EN ISO 7010 ausgewiesenen Brandschutzzeichen, die neben Richtungspfeilen unter anderem Hinweise auf Feuerlöscher, Feuerleitern oder Löschschläuche enthalten.

Anbringung mit Expertise

Die Zeichen sind der Norm entsprechend in unterschiedliche Kategorien eingeteilt (Warn-, Verbots-, Gebots-, Brandschutz- und Rettungszeichen). Sie müssen, sofern keine elektrische Notbeleuchtung vorhanden ist, lange nachleuchtend sein, um auch im Falle eines Stromausfalls erkennbar zu bleiben. Wo welche Zeichen hingehören, weiß unser ausgebildetes Fachpersonal.

© Brinitzer Brandschutz Service e.K.